Mein beruflicher Hintergrund

 

Ich bin Diplom-Sozialpädagogin und war 19 Jahre in der Jugendhilfe mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen tätig, 12 Jahre davon in Teilzeit aufgrund meiner Kinder.

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Töchter im Alter von 13 und 15 Jahren.

Während meiner beruflichen Tätigkeit habe ich eine Zusatzausbildung zur systemischen Kinder- und Jugendlichentherapeutin absolviert.

Außerdem bin ich ausgebildete PART-Trainerin (professionelles Handeln in Gewaltsituationen), ein Training zum Umgang mit gewalttätigen Kindern und Jugendlichen, in dem ich Mitarbeiter von Jugendhilfeeinrichtungen fortbilde.

Zu folgenden Themen habe ich Fortbildungen absolviert:

  • Bindungsstörungen-Bindungssicherheit (Institut Johnson)
  • Autorität durch Beziehung (Haim Omer)
  • Respekt als Antwort und Prinzip (Larry Brendtro)

Jetzt bin ich neben meiner Praxis seit vier Jahren als Dozentin an einer Fachakademie für Sozialpädaogik tätig und unterrichte angehende KinderpflegerInnen und ErzieherInnen.

Zusätzlich biete ich neben PART auch andere Fortbildungen für Mitarbeiter in Jugendhilfeeinrichtungen an.

Wie ich zur Evlutionspädagogik® kam

 

Durch meine Tätigkeit mit verhaltensauffälligen Kindern habe ich viele verschiedene therapeutische und pädagogische Methoden kennengelernt und selbst in eigene Konzepte für die Jugendhilfe umgestaltet. Die Konzepte greifen nur langfristig und sind für viele Probleme nur begrenzte Hilfe.

Auch meine eigene ältere Tochter hatte in der Schule Schwierigkeiten mit dem Lesen, der Konzentration und dem Lernen. Im Austausch mit anderen Eltern und auch Lehrkräften gab es wenig hilfeiche Ideen und Erfahrungen, diese Probleme erfolgreich zu lösen oder zumindest zu verbessern.

Über eine Freundin kam ich auf die Evolutionspädagogik®, informierte mich und absolvierte mit meiner Tochter drei Sitzungen.

Der Erfolg war für mich verblüffend, die Noten wurden besser und das Lernen viel leichter.

Auch ich selbst nahm für mich zwei Sitzungen wahr, um den Stress, den die Lernsituation für mich mit sich brachte, besser zu bewältigen. Ich wurde viel gelassener im Umgang mit meiner Tochter, unser Verhältnis beim Lernen deutlich entspannter.

Aufgrund dieser Wirkung und meines beruflichen Hintergrundes informierte ich mich mehr über die Evolutionspädagogik® und entschloss mich, auf der Basis meiner bisherigen beruflichen Erfahrungen im sozialen Bereich, selbst die Ausbildung zur Evolutionspädagogin® und Lernberaterin® zu absolvieren.

Nach fast vier Jahren Praxiserfahrung habe ich von 95% der KlientInnen positive Rückmeldungen.

Die Kinder bewältigen den Schulalltag und auch andere belastende Lebenssituationen viel besser, die Erwachsenen gehen gelassener mit Stress und Druck im Beruf oder auch in anderen Lebensbereichen um.

Mich überzeugt neben dem jetzt nach fast vier Jahren sichtbaren Erfolg nach wie vor der vergleichsweise geringe Aufwand (zwei bis drei Sitzungen) und die vergleichsweise einfachen Übungen.

Außerdem ist durch meine intensive Auseinandersetzung mit Literatur von z.B. Gerald Hüther und auch Manfred Spitzer, aber auch der Reformpädagogen Steiner, Motessori, Pestalozzi, Summerhill u.a. die theoretische Basis hinter dem Konzept plausibel.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patricia Lindner